Gelungener Jahresabschluss für Backnanger Triathleten.

Backnang / Berlin. Während Christopher Hettich Gesamt-Dritter beim Silvesterlauf in Berlin wurde, erkämpfte sich Alexandra Olpp den 2. Gesamtrang beim 32. Backnanger Silvesterlauf – herausragende Leistungen der beiden Athleten des TC Backnang!

Die Strecke des Hauptlaufes von 10 Kilometern wurde verteilt auf vier Runden a 2,5 Kilometer. Mit am Start waren die Titelverteidiger Hanna Klein und Marcel Fehr von der SG Schorndorf –  beiden wurden Sieger des 32 Backnanger Silvesterlaufs.

Hanna Klein kündigte noch kurz vor dem Startschuss an, sie wolle hinten raus etwas mehr Dampf auf die Strecke bringen. Dass sie ihren im vergangenen Jahr aufgestellten Streckenrekord von 33 Minuten und 13 Sekunden für die zehn Kilometer lange Strecke toppen kann, hält sie aber nach eigenem Bekunden für nicht sehr wahrscheinlich. Letztlich verbesserte Klein den eigenen Streckenrekord um 45 Sekunden auf 32:28 Minuten und hatte damit einen Vorsprung von über sechs Minuten auf die Zweitplatzierte Alexandra Olpp.

Ihr Freund Marcel Fehr (30:22 Minuten) mit der Starternummer 1 auf dem Trikot hat in Backnang schon drei Mal die Nase ganz vorne gehabt – im vergangenen Jahr ist er die vier Runden, in deren Verlauf es mal steil bergauf und dann wieder heftig bergab geht, in weniger als 30 Minuten gerannt. Kurz vor dem Start versichert er auf Nachfrage des Moderators, der Backnanger Silvesterlauf habe einen Riesenstellenwert für ihn – wegen der genialen Stimmung und der vielen Menschen, die entlang der Strecke für letztere sorgen – beide waren dann auch die glücklichen Gewinner beim 32. Backnanger Silvesterlauf.

Christopher Hettich (TC Backnang) sorgte zeitgleich in Berlin für Aufsehen und überquerte beim Berliner Silvesterlauf, dem sogenannten Pfannkuchenlauf rund um den Teufelsberg über 10km in 34:22 Minuten als Gesamtdritter die Ziellinie.

2014 hatte Christopher Hettich den Silvesterlauf in Backnang zeitgleich mit Rekordsieger Heiko Baier gewonnen, viermal war er in Backnang zuvor auch schon Zweiter geworden. Kurzum: Immer, wenn der Lokalmatador starten konnte, mischte er zumindest im Vorderfeld mit. Vor drei Tagen hielten die Zuschauer aber vergeblich Ausschau nach Hettich. Der 29-Jährige musste absagen, doch es war nicht etwa ein Infekt oder eine Verletzung schuld. Es hatte vielmehr mit dem Beruf zu tun, dass er sein Heimrennen verpasste. Vor einem guten Monat nahm der Backnanger Triathlet ein Jobangebot in der Bundeshauptstadt an, wie er auf seiner Facebook-Seite mitteilt. „Ich habe mich mittlerweile dort sehr gut eingelebt.“ Für nur einen Tag die rund 600 Kilometer von der Spree an die Murr und wieder zurück zu fahren, lohnte sich nach dem Umzugsstress in letzter Zeit einfach nicht, deshalb blieb Hettich in Berlin und schaute sich dort nach einer Herausforderung für Silvester um. Er fand den sogenannten Pfannkuchenlauf rund um den Teufelsberg im Grunewald und zeigte den Hauptstadtern, wie schnell ein Schwabe trotz Trainingsrückstands rennen kann. Er brachte die 9,9-Kilometer-Strecke in 34:22 Minuten hinter sich und musste damit nur zwei Rivalen den Vortritt lassen.

Gute Stimmung in der Backnanger Innenstadt

Gut 850 Läuferinnen und Läufer spurteten beim 32. Backnanger Silvesterlauf durch die proppenvolle Backnanger City. Eine stattliche Zahl, die auch mit dem geradezu idealen Laufwetter zusammenhängt: Es herrschen milde zwölf Grad Celsius, das Kopfsteinpflaster ist trocken und pünktlich zum Startschuss für den Hauptlauf gegen 15 Uhr kam sogar die Sonne raus. Es gab auch schon ganz andere Wetterlagen beim Silvesterlauf: eisige Kälte im vergangenen Jahr, im Jahr 2015 wiederum verwandelte Nieselregen das Pflaster in eine glitschig-gefährliche Piste..

 

In verschiedenen Altersklassen hatten noch weitere TCB-Athleten die Nase vorne. Und zwar Andi Voss (36:39Min., 22. Gesamt, 4. AK), Jens Böhmig (39:06Min., 39. Gesamt, 4. AK), Moritz Schütz (43:31Min., 113. Gesamt, 30. AK), Bernd Jope (45:11Min., 161. Gesamt, 15. AK), Matthias Strehl (46:45Min., 211. Gesamt, 30. AK), Elke Schanz-Matern (48:24 Min., 253. Gesamt, 2. AK), Thomas Schmidt (51:01Min., 353. Gesamt, 9. AK), Axel Fritz (53:05Min., 426. Gesamt, 29. AK), Tanja Jope (56:16Min., 521. Gesamt, 13. AK).

Herzlichen Glückwunsch und allen Athleten und Lesern einen guten Start in ein erfolgreiches Sportjahr 2018 !!

Gesamte Ergebnisse HIER:

Pressebericht BKZ-Online HIER:

Bildergalerie BKZ-Online HIER:

Video Backnanger Silvesterlauf 2017 BKZ-Online HIER: